Tri-radial Segel
= Große Tuchauswahl

Tri-Radial-Segel nutzen die bessere Festigkeit speziell für dieses Bahnenlayout entwickelter Tuche. Dabei sind die Fasern bestmöglich entlang der Belastungen orientiert und verbessern so Profiltreue und Performance. Das bedeutet gleichzeitig weniger Krängung und ein Gewinn an Komfort.

Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Tuchgewichte in einem Segel sinnvoll zu kombinieren, um die Festigkeit zu steigern und das Segelgewicht zu verringern.

Zur Auswahl stehen folgende Segeltuch-Qualitäten:

  • Radial-Gewebe
    • Polyester-Radial-Gewebe
    • Hybrid-Radial-Gewebe
  • Cruising-Laminat
  • High Modulus-Laminat
Grosssegel-triradial
TR1000 Triradial-Großsegel mit 2 Reffreihen

Tri-Radial TR2200 | Radial-Gewebe

Verwendet werden spezielle Webkonstruktionen mit optimiertem Dehnungsprofil in der Kettrichtung. Hybrid-Gewebe sind eine weitere Alternative für Langfahrtsegler.

Schiffsgröße: bis 45ft
Segelschnitt: Triradial
Material: Polyester-Gewebe verschiedener Hersteller, alternativ Hybrid-Gewebe (HydraNet Radial, Fibercon Pro Hybrid)
Farbe: Weiss

Festigkeit/Gewicht
2
Trimmbarkeit
3
Krängungskontrolle
3
Amwind-Performance
3
UV-Beständigkeit
3
Service-Life
4
Performance-Life
3
Kosten
2

Ein Wort zu Hybrid-Geweben

Hybrid-Gewebe ist die Bezeichnung für Tuche, in denen Polyester- und Dyneema-Fasern kombiniert sind.

Dyneema ist eine hochfeste Faser, die als einzige der exotischen Fasern keine Festigkeit durch wiederholtes Knicken verliert. In Kombination mit Poyester (Dacron) entstehen daraus besonders robuste Gewebe, die vor allem für Langfahrt- und Blauwassersegler interessant sind. Neben HydraNet Radial von Dimension-Polyant zählt auch Fibercon Pro Hybrid von Contender zu diesen besonderen Mischgeweben.

Dyneema ist extrem knick-fest und sehr UV-beständig. Diese Eigenschaften machen diese festeste aller bekannten Fasern für Fahrtensegel interessant. Sie ist jedoch sehr teuer und hat auch Nachteile: Aufgrund der überragenden Festigkeit von Dyneema sind Hybrid-Produkte nahezu „bullet-proof“ und überaus robust. Allerdings ist der Schmelzpunkt von Dyneema mit ca. 140°C sehr niedrig. Das beeinträchtigt die Möglichkeiten bei der Thermo-Behandlung der Rohgewebe. Reine Polyester-Gewebe werden im Normalfall nach dem Weben bei etwa 200°C geschrumpft. Dadurch rücken Kett-und Schußfasern noch enger zusammen, was entscheidend zur Verformungsfestigkeit beiträgt.

Solch hohe Temperaturen verbieten sich jedoch bei Geweben mit Dyneema-Anteil. Die Nachverdichtung ist entsprechend gering.

Der niedrige Schmelzpunkt der Faser macht es extrem schwer, Dyneema-Gewebe mit guter und dauerhafter Diagonal-Festigkeit herzustellen. Jedes hochwertige Dacron-Gewebe ist in dieser Hinsicht besser, was sich in den Dehnungsdiagrammen ablesen lässt.

Unser Fazit: Hybrid-Gewebe sind vor allem für Langfahrt- und Blauwasser-Segler geeignet, die höchsten Wert auf absolute Zuverlässigkeit legen und dafür etwas größere (nachteilige) Segelverformung in Kauf nehmen. Die hohen Kosten rechnen sich nach unserer Erfahrung nur für wenige „Normal“-Segler.

Hydranet-Radial
HydraNet Radial

Tri-Radial TR2600 | Polyester-Cruising-Laminat

Cruising-Laminate sind seit 25 Jahren bewährt und weit verbreitet. Alle Konstruktionen haben Gewebe-Aussenseiten, unter denen 1 oder 2 Polyester-Folien („Mylar“) für beständige Diagonalfestigkeit sorgen. Für Stabilität in der Hauptlastrichtung sorgen so genannte Scrims und Inserts. Das sind gestreckt eingelegte Faserstränge, bei diesen Tuchen aus Polyester. Anders als bei einem gewebten Tuch nehmen diese Fasern sofort Last auf. Formbeständigkeit und damit Performance sind deshalb besser als bei gewebten Tuchen.

Beschichtungen sorgen für nahezu 100%igen Schutz vor Stockfleckbefall und verbessern gleichzeitig die UV-Beständigkeit. Delamination ist heute bei Sandwich-Tuchen kein Thema mehr.

Schiffsgröße: bis 55ft
Segelschnitt: Triradial
Material: Polyester-Laminat mit Taffeta- (Gewebe-) Oberflächen
Farbe: Weiss, alternativ Grau
Qualitäten: CDX, CXI, DCX

Festigkeit/Gewicht
3
Trimmbarkeit
4
Krangungskontrolle
4
Amwind-Performance
4
UV-Beständigkeit
3
Service-Life
4
Performance-Life
4
Kosten
3
Quantum-DCX-Cruising-Laminattuch
Cruising-Laminat DCX

Tri-Radial TR2800 | High-Modulus-Laminate

Tuchkonstruktionen wie Cruising-Laminat (s. o.), jedoch mit Hochmodul-Fasern, die deutlich bessere Festigkeiten haben und deshalb auch für größere Segelflächen geeignet sind.

Beschichtungen sorgen bei vielen Qualitäten für nahezu 100%igen Schutz vor Stockfleckbefall und verbessern gleichzeitig die UV-Beständigkeit. Delamination ist heute bei Sandwich-Tuchen kein Thema mehr.

Schiffsgröße: 40 bis 80ft
Segelschnitt: Triradial
Material: Taffeta-Oberflächen aus Polyester-, Hybrid- oder Lite Skin („LS“)-Geweben mit eingebetteten Dyneema, Carbon oder Aramid-Scrims und Inserts
Farbe: Oberflächen meist Weiss, teils mit schwarzen Fasern, dann Silbergraues Aussehen. Lite Skin ist Dunkelgrau/Anthrazit
Qualitäten: SXI, DYS+, Carbon Sport LS, GPL LS, GXLD

Festigkeit/Gewicht
5
Trimmbarkeit
5
Krängungskontrolle
5
Amwind-Performance
5
UV-Beständigkeit
3
Service-Life
3
Performance-Life
5
Kosten
5

Offshore-Ausführung

Noch robuster, noch langlebiger! Fragen Sie nach unserer Offshore-Ausführung:

  • Im Vergleich zur Standard-Ausführung größere Verstärkungen in Kopf, Schot, Hals und allen Reffpunkten
  • Zusätzliche Triple-Zickzack-Nahtreihen an allen Bahn- und Sektionsnähten und entlang Vor- und Achterliek
  • Doppelte Vor- und Achterliekstreifen
  • Zusätzliche Verstärkungsstreifen in Reffbereichen und entlang der Reffs vom Achter- zum Vorliek
  • Beidseitige Scheuerschutzstreifen auf allen Lattentaschen
Robuste Detailverarbeitung mit großen Verstärkungen und Scheuerschutz auf Lattentaschen.

So sorgfältig bauen wir jedes Ihrer Segel

Wenn es um Qualität geht, machen kleine Details große Unterschiede. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung sind alle Einzelheiten der Produktion exakt definiert und genau dokumentiert. Und werden genauso für Ihr Quantum-Segel umgesetzt.

Klicken Sie auf die Bilder, um Beschreibungen anzuzeigen.